· 

Das Auswintern

Auf Instagram habe ich euch kürzlich gefragt, was ihr so lesen wollt. Die einstimmige Antwort war: mehr von allem. Einige haben besonders darum gebeten, dass ich mehr über die Imkerei im Jahresverlauf schreiben soll. Deshalb heute hier mein erster Eintrag zum Thema...

Das Auswintern...

Ich glaube, imkerisch betrachtet beginnt das Bienenjahr an der Stelle, an der die Völker eingewinter werden. Wir beginnen aber heute an dieser Stelle - beim Auswintern der Völker. In diesem Jahr ist in unserer Gegend noch nichts Wesentliches bei den Bienen zu tun gewesen. Es war im Februar, als es recht frühlingshaft war, schlichtweg zu früh, um aktiv zu werden. Und seit März schleppen wir uns mit Aprilwetter und teils bitterkaltem Wetter durch die Imker-Wochen.

Ich habe irgendwann Mitte März an einem sonnigen Wochenende lediglich die Böden der Völker ausgetauscht und dabei die toten Bienen des Winters ausgeräumt. Außerdem habe ich den unteren Brutraum bei den Völkern entfernt, die bereits nach oben, dem Futter nach, gewandert waren. Dies dient der Wabenhygiene. Die alten Brutwaben vom vergangenen Jahr werden dabei entfernt und im Anschluss eingeschmolzen. Der obere Brutraum, der letztes Jahr ein Honigraum war, bringt somit frische Waben und ist zu diesem Zeitpunkt bereits mit Brut besetzt.

Auerdem habe ich habe das Futter kontrolliert. Dazu habe ich keine einzige Wabe gezogen. Ich habe nur durch Anheben der Kästen die Reserven geschätzt, was beim Austauschen der Böden geschehen ist. Lediglich ein Volk habe ich geöffnet, da es, im Vergleich zu den anderen Völkern, sehr wenig Flugbetrieb gab. Dieses Volk, so stellte sich dann heraus, war drohnenbrütig. Das bedeutet, dass die Königin verloren gegangen oder gestorben ist, so dass eine der Arbeiterbienen ihren Job - das Legen von Eiern - übernommen hat. Da aber nur die Königin begattet ist, kann auch nur die Königin befruchtete Eier legen. Unbefruchtete Eier werden zu Drohnen, also zu männlichen Bienen. Da das Volk der Arbeiterbienen aber aus Damen bestehen muss, ist das Volk somit verloren.

Beim Austauschen der Böden war mir positiv aufgefallen, dass der Kasten eigentlich überall voll war. Darüber war ich angesichts des angesagten Wetters sehr glücklich. Die große Anzahl der Bienen gewährleistet, dass sie die nötige Wärme gut halten können. Deshalb habe ich mit dem Aufsetzen des zweiten Brutraumes noch gewartet. Erst Ende März haben sie diesen bekommen. In den Kästen sind je 10 Rähmchen, in denen die Bienen ihre Waben bauen. Die unteren Bruträume, die ich bis jetzt noch nicht entfernt hatte, waren inzwischen alle leer, so dass ich sie entfernen und auch diesen Völkern einen frischen Brutraum geben konnte.
Auf dem Foto links, das übrigens aus dem vorletzten Jahr stammt, seht ihr anschaulich, wie das Ganze nun aussieht. Ganz unten der Boden, darauf zwei Bruträume mit je 10 Rähmchen. Die Rähmchen in dem oberen Brutraum waren noch leer, als ich sie den Völkern überlassen habe. Die Bienen hatten also die Aufgabe, diese Rähmchen mit Waben zu füllen. Das haben sie auch getan.

Es war  heute nicht sooo das tolle Imkerwetter. Aber da ich in den nächsten Tagen, in denen das Wetter sehr warm werden soll, leider keine Zeit finden werde, habe ich heute schon meine Völker kontrolliert.

Es löst schon große Glücksgefühle aus, wenn man als Imker den Deckel öffnet und dann bereits im zweiten, also dem oberen Brutraum eine solche Fülle an Bienen findet. Die Völker sind stark und gesund.
Angesichts der Kälte war es also eine gute Strategie, die Bienen eng zu halten, so dass sie die reichlich vorhandene Brut bei Bedarf gut wärmen können. Die Waben oben sind gut ausgebaut und es ist auch schon Brut in mehreren Stadien zufinden.
Oberhalb der Brutwaben befinden sich überall schöne Futterkränze. Diese sehen aus, wie frisch eingetragener Nektar. Da wir aber fast immer kaltes Wetter hatten, so dass die Bienen kaum Gelegenheit zum Sammeln hatten, ist völlig klar: Das ist es nicht. Die Bienen tragen einfach nur das noch vorhandene Winterfutter um und bilden daraus besagte Futterkränze. Überflüssige Futterwaben aus dem Winter habe ich deshalb heute entnommen und die Waben mit leeren Waben aus dem vergangenen Jahr ersetzt. Denn ich möchte ja nicht, dass die Bienen das Futter in den Honigraum tragen, den ich ihnen auch heute gebeben habe. Wenn die Bienen in den Bruträumen Platz benötigen, tragen sie das Futter nach oben und am Ende verkauft man dann Futter statt Honig. Und wer will das schon.

Die Bienen sind nun starklar für die Saison. Sie haben nun einen Boden, den ersten Brutraum, den zweiten Brutraum und ganz oben den Honigraum. So sieht das dann aus.
In den nächsten Tagen werden die Bienen also im Honigraum die Waben bauen und dann alsbald damit beginnen, leckeren Honig in diese frischen Waben zu lagern. Einige Obstbäume blühen schon, die meisten stehen in den Startlöchern.

 

Ich werde weiter berichten. Fragen beantworte ich gerne!
PS: Zu den verschiedenen Themen wird es immer von verschiedenen Imkern unterschiedliche Meinungen geben. Jeder Imker arbeitet nach einem Konzept. Viele Wege führen dabei nach Rom. Seid also nachsichtig, wenn ihr es von einem anderen Imker schon anders gehört habt. Außerdem bin ich Laie. Ich imkere heuer das vierte Jahr. Da gibt es noch viel zu lernen. Aber ein paar Sachen gibt es, die weiß jeder Imker, weil sie Basiswissen sind. Vielleicht wird es euch im Laufe der Zeit auffallen, was dazu gehört. Niemand sollte zu imkern beginnen, ohne dieses Basiswissen zu haben. Ich freue mich wie immer über euer Feedback. Hier im Gästebuch, per Mail oder über das Kontaktformular!

Kommentar schreiben

Kommentare: 41
  • #1

    Bienenfreundin (Montag, 15 April 2019 18:33)

    Schöner Text und ich hab da mal gleich eine Frage. Eine Imkerin in deiner Nähe hat auf Facebook / Insta aber schon vor Wochen von Kontrollen geschrieben. Die Völker platzen bald hat sie geschrieben und das sie deswegen Ableger macht. Das war März. Auf der ihren Fotos platzen die Völker nicht, jedenfalls schauen die nicht aus wie dein Volk von dem Foto. Das platzt ja wohl bald! Aber sie hat geschrieben sie muss Ableger machen um den Druck von den Völkern zu nehmen. WEr hat recht du oder sie? Ich weiß das sie in deiner Nähe wohnt weil ich dich kenne und sie auch kenne. Und du kennst mich auch hihi! Dann kannst du gleich mal raten wer ich bin!

  • #2

    Thorben (Montag, 15 April 2019)

    Wohne in der Umgebung (Grassau) und find den Text idiotensicher. Freue mich auf die nächsten Infos. Evtl Interesse an persönlichem Austausch? Schick dir meine Nummer mit dem Kontaktformular. An @Bienenfreundin: Ich imkere im zweiten Jahr und kann trotzdem schon sagen, kein einziger Imker mit einem Funken Hirn und auch nur winzigem Grundwissen und Basiswissen macht Ableger im März. Jedenfalls nicht in Deutschland! Und da platzen auch keine Völker und was sollen die für Druck haben? Entweder ein blöder uninformierte Imker dem seine Völker weggenommen werden müssten. Wahrscheinlicher aber sind das Infos vom letzten Jahr.Schau besser noch mal nach

  • #3

    Admin (Montag, 15 April 2019 19:20)

    @Thorbe: Danke, ich freu mich, mit dir in Kontakt zu treten. Ruf dich morgen an.
    @Bienenfreundin: Das ist schwer zu glauben. Ich kenne mehrere Imkerinnen und keiner würde ich so eine dumme Aktion mit dieser an Stubidität grenzenden Begründung zutrauen. Alle imkern ja schon im zweiten oder dritten Jahr. Hm... Vielleicht hast du dich doch geirrt?

  • #4

    Bienfreundin die Zweite (Montag, 15 April 2019 19:31)

    Ich bekomm erst meine Bienen und find sehr informativ was du schreibst. Auch wenn man noch keine Bienen hat ist es leicht verständlich. Lustig ist der Kommi von Bienfreundin die erste, weil sogar ich weiß wann man Ableger macht und warum nicht im März. Wie du schreibst Basiswissen. Es sind aber nicht alle Imker*innen gescheit.

  • #5

    Immentaler (Montag, 15 April 2019 19:46)

    Der Link hierher ist auf unserem Forum aufgetaucht. Da geht schon die Post ab. Nicht wegen dem Blog, sondern wegen den Ablegern im März um den Bienen den Druck zu nehmen. ��������������Muhahahahaha! LOL! Ich werf mich weg! Selten so ein Schwachsinn gelesen.Keiner macht das. Auch kein blutiger Anfänger. Beweise?

  • #6

    Burgkirchner (Montag, 15 April 2019 19:50)

    Hab's im Forum gelesen. Da rollen sich alle am Boden!

  • #7

    Bienenfreundin (Montag, 15 April 2019 20:12)

    Conny ich schwöre! Die hat ein Kumpel der hat den gleichen Pfampf geschrieben. Der hat sogar im März geschrieben er hat Völker in Sommerstärke ausgewintert! ������� Stell ich mir vor: drei Kästen gerammelt voll und wahrscheinlich hatten die schon 40 Kilo Honig.���������� Hab dir Screenshots gemacht und schick dir die als PN! Das stimmt alles. Wirst du gleich sehen!

  • #8

    Holsteiner (Montag, 15 April 2019 20:26)

    Bin ich auch in dem Forum und möchte erst sagen das ich dein Blog schön finde und in nächster Zeit auch öfter mal reinlesen will. Die Erklärungen zur Auswinterung sind gut und werden von mir auch so gemacht. Zu Leuten die im März Ableger machen kann ich nur sagen sie sollten lieber stricken. Bienen sind Lebewesen! Das grenzt an Tierquälerei!

  • #9

    ADMIN (Montag, 15 April 2019 20:42)

    Liebe Leute, bitte bleibt sachlich. Ich musste leider einige sehr beleidigende Kommentare löschen. Sagt bitte eure Meinung aber sagt sie sachlich! Wer sich nicht an einen normalen Umgangston halten kann, wird gelöscht. Im Zweifel sperre ich unter dem Beitrag die Kommentarfunktion!

  • #10

    ChiemgauImker (Montag, 15 April 2019 20:43)

    Gut beschriebene Auswinterung für dieses Wetter bisher. Ich bin durch einen Forumeintrag hergeraten. Hab erst die Auswinterung gelesen und muss sagen, das ist für jeden auch Laien gut zu verstehen.
    Zu dem warum das im Forum steht:
    Ich bin Imker bereits seit etwas mehr als 30 Jahren, auch hier im schönen Chiemgau. Das Imkern hab ich von meinem Vater gelernt, der die Imkerei meines Opas übernommen hat, das Imkern gehört also zur Familientradition. Ich habe in den Jahren immer mal wieder neulinge der Imkerei betreut aber einen Imker der im März Ableger gemacht hat, hab ich noch nie gehabt. Trotzdem find ich ein paar Kommentare hier sehr unter der Gürtellinie und hoffe auf baldige Moderation.

    Das mit den Ablegern ist Basiswissen. Will das mal kurz schildern:
    Kein einziges Volk in ganz Deutschland hat irgendeinen Druck im März, außer vielleicht keine Königin oder viel zu klein für die Kälte. Auswintern in Sommerstärke ist Schmarrn hoch drei. Wer sowas schreibt hat echt keine Ahnung vom Thema und sollte es einfach bleiben lassen in den öffentlichen Medien überhaupt was zu schreiben, bevor jemand sowas noch liest, der das ernst nimmt und denkt seine Völker sind schwach. Auswintern in Sommerstärke, sowas gibt es nicht, hat es noch nie gegeben und wenn Bienenzucht nicht zu sowas wie Hochleistungsmilchkühen führen soll wird es das auch niemals geben können. Auch platzende Völker im März hab ich noch nie gesehen, hat mein Vater nicht gesehen und mein Großvater auch nicht. Niemand im Forum und alle lachen über das. Das ist wie ein Angler der eine Forelle mit 2,5 Metern gefangen hat.

    Wenn man Ableger bei der Kälte macht, DANN hat der Ableger Druck. Er hat Druck mit der Kälte und damit mit dem Überleben. Das ist, muss man so sagen, ganz klar Tierquälerei! Wer so wenig Wissen hat sollte nicht imkern dürfen. Ich mein das ernst! Ein Sachkundeausweis für Imker ist dringend geboten weil heute Hinz und Kunz imkert. Auch solche übergescheiten Leute. Und dann werden Bienen gequält, wahrscheinlich bis jetzt schon fünf mal kontrolliert oder sonst drangsaliert und DRUCK GEMACHT.

    Weiter! Wer im März, sagen wir Mitte oder Ende Ableger macht und sagen wir mal, es wird wirklich eine Königin gezogen, die muss Anfang Mitte April zum Begattunsflug. Da gibt es noch fast keine Drohnen. Wenn meine Königinnen begattet werden sollen schau ich dass gesunde Drohnen in Massen unterwegs sind. Sehe ich zwar nicht, gibt aber die Zeit vor. Die Königin wird also nur wenn überhaupt, schlecht begattet werden. Weiß man wenn man Basiswissen hat und das sollte oberste Pflicht sein. Also hirnrissig, uninofmiert und deppert!

    Diese ganzen sogenannten Bienenschützer nerven tierisch. Die wollen nur immer noch mehr Völker und möglichst viel Honig, am besten den letzten Tropfen rauspressen und sogar von Ablegern Honig nehmen. Was sie nicht wollen ist Wissen, Klugscheißerei reicht ihnen und dann posten die das auch noch irgendwo und machen auf Profi, diese A…. Jetzt werde ich auch wütend und wenn ich wüßte wo diese Imker sind auf Facebook würde ich ihnen schon meine Meinung unter den Brei rühren

  • #11

    Hilli (Montag, 15 April 2019 20:43)

    Was für ein gut geschriebener Text. Mein Nachbar (ist schon alt) hat kürzlich was erzählt. Hab ich null begriffen. Das hier verstehe ich und finde es gut erklärt. Auch für Ahnungslose wie mich

  • #12

    Immenthaler (Montag, 15 April 2019 20:44)

    Gibt es Beweise für die Behauptungen? Bzgl Ableger im März wegen platzender Völker in Sommerstärke mein ich

  • #13

    Wuscht (Montag, 15 April 2019 20:45)

    Dein Text geht unter. Alle wollen nur den Ableger von März bestaunen. Hat bestimmt schon zwei Honigräume inzwischen!

  • #14

    ADMIN (Montag, 15 April 2019 20:47)

    @Immentaler:
    Ja, es gibt inzwischen Beweise. Ich habe die Screenshots gesehen und es stimmt alles, was Bienenfreundin schreibt. Ich bitte euch trotzdem, euch anderen Dingen zuzuwenden. Zum Thema wurde alles gesagt. Sonst muss ich die Kommentarfunktion leider sperren. Ich will hier nicht die ganze Nacht moderieren!

  • #15

    Beppi (Montag, 15 April 2019 20:53)

    Drohnen fliegen erst wenn mindestens 20Grad sind. Wenn welche da sind. Ohne Hirn bist halt einfach nur ein Depp.

  • #16

    ADMIN (Montag, 15 April 2019 20:55)

    Ich musste schon wieder Kommentare löschen und das überschlägt sich hier gerade. Ihr könnt gerne weiter kommentieren. Wir machen es so, dass ich die Kommentare erst freischalten muss. Ich werde mir das später oder morgen ansehen und beleidigende Kommentare gar nicht erst freischalten. Viel Spaß hier weiterhin, mit sachlichen Kommentaren!

  • #17

    Heidenei (Montag, 15 April 2019 20:59)

    So macht es keinen Spaß, weil eine Debatte unmöglich wird. Aber gut... Dein Text ist super. Ich mag deine Texte. Informativ, gibt auf einfache Art Wissen wieder. Der Rest... wie du sagst ausreichend kommentiert. Idioten gibt es halt überall!

  • #18

    Bienenbiene (Montag, 15 April 2019 21:20)

    Internet und so... Das Problem ist doch, jeder kanm seinen Senf erzählen. Jemand schaut der Kuh beim sch... zu und meint einen Bericht über Landwirtschaft schreiben zu können. Wer keine Ahnung hat und trotzdem sein angebliches Können öffentlich macht, will sich wichtig machen. Sonst nichts! Selbstdarsteller wie diese darf man ruhig als solche bloßstellen.
    Ihre Texte spiegel Ihre Meinung wieder, sind aber gut recherchiert. Oder zeugen von Ihrem Können. Das kann ich beurteilen. Wegen einer anderen Betriebsweise sind Details bei uns anders. Doch insgesamt alles richtig! Bienenbiene - Imkerin seit 27 Jahren!

  • #19

    Julia (Montag, 15 April 2019 22:17)

    So ein guter Text und dann so doofe Kommentare wegen einer unfähigen Imkerin. Schade

  • #20

    Bruni (Montag, 15 April 2019 23:36)

    Ja! So hab ich es auch gemacht. Heute Bruträume aufgesetzt. Nähe Palling. Zu der Imkerin von Beitrag 1: Selten sowas Dummes gelesen. Bienen weg und lebenslanges Imkerverbot! Wahrscheinlich so eine selbsternannte Ökotussi. Schön Bienen hinstellen. Das macht was her. Wissen ist zweitrangig. Tierquälerei ist das! Und gehört verboten!

  • #21

    Elli (Dienstag, 16 April 2019 00:54)

    "...da sie im Brutraum schon viel Honig eingetragen haben"
    1.tragen Bienen keinen Honig ein
    2. war es hier bis dato viel zu kalt für "viel Honig".
    3. ist das also wie du schreibst umgertragenes Futter.
    Muss das sofort verbreiten. Die verkaufen den Dreck am Ende als eungetragenen Honig. Krank!

  • #22

    Gela (Dienstag, 16 April 2019 09:56)

    So mach ich das auch. Aber ich setze zweiten Brutraum und Honigraum gleichzeitig auf. Der Ablauf ist schlüssig erklärt.

  • #23

    Imkerin (Dienstag, 16 April 2019 11:25)

    Schöne Monatsbetrachtung. Viel mehr dürfte bis Ende April eh nicht passieren. Außer man schaut seine Völker gerne tot. Mein Papa sagt: Eine Durchsicht bis jetzt und halt die Außenaufgaben: Böden erneuern, Brut und Honigraum aufsetzen. Das hat er auch gestern gemacht und zwar alles miteinander. Leider leicht zu spät. Die Böden waren schon verbaut.

  • #24

    Susale (Dienstag, 16 April 2019 17:51)

    Danke Sweety, dass ich gestern in deine Völker mit rein schauen durfte gestern. War sehr interessant. Hab übrigens, auch gelernt wann man Ableger macht und warum obwohl das gestern noch kein Thema war, dass es sogenannte Imker gibt, die das bei angekündigten 5 Grad im März machwn :-P

  • #25

    Hannes B. (Dienstag, 16 April 2019 18:14)

    Die haben platzende Völker im März in Sommerstärke. Ich kann nie wieder zu lachen aufhören! Keinen blassen Dunst von nix: nicht Biologie der Bienen. Nicht über Drohnen. Nicht über Stocktemperatur. Nichtmal darüber wie ein Volk in Sommerstärke aussieht. Jedenfalls nicht die paar Bienen auf den Bildern von Frau Siebenschlau. Das ist allenfalls ein kleines Volk. Aber groß Facebookseiten haben und die Welt mit stinkendem Käse zumüllen. Wieso sehen sich leute ohne Ahnung berufen ihren Blödsinn einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Problem: die glauben ja was sie da schreiben und vermitteln das anderen Jungimkern die die Völker dann genauso ficken.

    Lösung: Bienen weg von so unfähigen Quatschköpfen. So eine scheiß Quälerei ist tierschutzrelevant!

    PS: Du machst das ganz richtig. Text gut, Ablauf gut.

  • #26

    Heidi (Dienstag, 16 April 2019 22:14)

    Bloß blöd dss immer alles gleichzeitig blüht. Für Honigraum zu früh eigentlich dauert es noch eime Woche bis zum richtigen Zeitpunkt.Aber deine Völker machen zwei Zargen ja schon knallvoll, die quellen ja über! gibt es da einen Trick?

  • #27

    Julian (Mittwoch, 17 April 2019 01:23)

    Geil wie du heut ausgeschaut hast. Verschärfte Bienenkönigin würd ich sagen. Wie kannst du mit solchen hohen Schuhen so schnell laufen? Kannst Blog drüber schreiben :-)

  • #28

    Imme (Mittwoch, 17 April 2019 10:51)

    Gesehen dass die Kirsche noch nicht blüht? Hab auch die Honigräume schon aufgesetzt. Gleicher Grund wie bei dir: Keine Zeit wenn es soweit ist. Gottlob wird das Wetter schön in diesen Tagen, so richtet man wenigstens keinen Schaden an. Gute Zeit und volle Honigtöpfe!

  • #29

    Imme (Mittwoch, 17 April 2019 11:09)

    Ich wollts nicht tun, aber es drängt mich etwas zu schreiben, zu Leuten die im März Ableger machen, Völker in Sommerstärke auswintern oder auch platzende Völker hat, denen man den Druck nehmen muss: Diese Art der Selbstdarstellung ist unerträglich! Jemand der sowas schreibt hat ja wohl null Ahnung! Null Ahnung wie Völker in Sommerstärke aussehen. Null Ahnung dass Völker im März bei den Temperaturen niemals platzen. Null Ahnung dass die Ableger einen schier unfassbaren Druck haben, wegen der Kälte - wegen des nicht gesicherten Überlebens. Das ist schlimme Tierquälerei.

    JEDER der im Internet was schreibt was andere Leute (Imkeranfänger) nachmachen könnten, trägt Verantwortung! Leider sehen Leute die verantwortungslos sind ihre Schuld nie. Es gibt so viele Deppenimker inzwischen. Mein Vater der seit mehr als 60 Jahren imkert weiß ein Lied davon zu singen, hofft das der Trend bald ein Ende hat. Ich hab das mit dir kritisch gesehen weil du ja nicht wegfährst zu Kursen und so. Die Überraschung ist dir gelungen. Die Onlinekurse waren Gold wert und wie du sagst: Wissen ist das Wichtigste was ein Imker braucht. Das zweitwichtigste sind Bienen. Ich bin jedenfalls für einen Sachkundenachweis, dann würden solche verantwortungslosen Selbstdarsteller ganz schnell von der Bühne der Imker verschwinden. Da geht es nur um Selbstdarstellung, viel Honig und Geldmacherei. Typische Massentierhalter, denen das Wohl der Tiere am Arsch vorbei geht wenn sie sich nur wichtig machen können. Elendige Sch...!!!!!

    Was ich nicht verstehe: Warum gehst du nicht zu der hin und geigst ihr die Meinung?

  • #30

    Imme (Mittwoch, 17 April 2019 11:51)

    Hab dein Insta gesehen. Schade... aber kann ich auch verstehen. Würde auch nicht bei solchen Leuten vorpredigen wollen. Solche Leute wollen es eh nicht wissen.

  • #31

    Robert (Mittwoch, 17 April 2019 13:02)

    Zu früh für den Honigraum. Die Info von Insta, dass du die nächsten Tage nicht Zeit hast fehlt hier. Bei dem Wetter ist es nicht zum schaden. Anregung: geh mehr auf das Wetter ein in deinem Text.

  • #32

    Dein Bienenkind (Mittwoch, 17 April 2019 16:54)

    Halloli! Bei meinen Völkern geht richtig der Punk ab. Aber magst du bitte bitte mal mit mir nach meinem Schwächling schauen? Hab mich soo arg über diesen Beitrag gefreut und freu mich jetzt schon auf den nächsten. Bussi!

  • #33

    Ute (Mittwoch, 17 April 2019 18:07)

    Du moderierst? Find ich gut. Die beiden Einträge von heutfrüh waren unterirdisch. Auch wenn das blöd war von diesen Imkern ist es ja nun geklärt. Danke für Text, Inhalt und eine saubere Kommi-Spalte

  • #34

    ADMIN (Mittwoch, 17 April 2019 23:10)

    Hi Ihr Lieben! Schön dass es wieder ruhiger geworden ist. Ich habe bereits alle konkreten Fragen per Nachricht beantwortet. Ich freue mich, dass mein Text zur Auswinterung auch bei wirklich guten, langjährigen Imkern gut angekommen ist. Das ist das größte Lob! Natürlich freue ich mich auch über Schmeicheleien bezüglich meines Aussehens und über mein Können, auf hohen Schuhen schnell laufen zu können :-P Nun lasst uns wieder zum Alltag übergehen! Gute Nacht ihr da draußen!

  • #35

    Heidi (Donnerstag, 18 April 2019 00:18)

    Ich bin so wütend! Hast du das gelesen? Die Tusse die null Schimmer hat, im März angeblich platzende Völker hat und den Druck mit Ablegern nehmen muss, die keine Ahnung über die Biologie der Biene hat und Kurse ohne Ende mehr als dringend nötig hat will Kindern das Thema näher bringen. Irgendwer von Drecksverein spendet deshalb sogar Geld. Ich will grad kotzen. Wir kämpfen für Artenschutz. Wir kämpfen für Aufklärung. Wir kämpfen für die Natur. Und dann kommt so eine. Macht alles im Gegenteil und denkt wohl wirklich im ernst, dass sie was Gutes tut. Die ist wohl mit Größenwahnsinn gefüttert worden! Ich sag dir eins: mein Enkelkind geht da hin! Mit Aufzeichnungsgerät! Wenn da was Relevantes gesagt wird mach ich die rund. Wenn die keinen Schein hat mach ich die rund. Wenn der Verein so viel Kohle hinblättert für belegbare Nichtgemeinnützigkeit mach ich die rund. Ich hab nicht umsonst einen Anwalt geheiratet, das schwöre ich!

  • #36

    Bienenfreundin (Donnerstag, 18 April 2019 10:16)

    @Heidi Leider gehn Smiley hier nicht. Darum: hahahahahahshahahaha!!!
    Aber was willst du erwarten? Jemand der angeblich Politikerin, Schauspielerin, Geisterfinderin und Drehbuchautorin ist, obwohl er in der Realen Welt übethauptnichts ist, der ist auch Bienenprofi, wenn er das so behauptet. :-D Hahahahaha! Und mit welchen Verein kann ich mir auch gur vorstellen.Bei der politischen Meinung kommt da ned so viel in Frage. Hahahahahahaha! Reg die ned auf. Hab ich dir erzählt das ich ab sofort Perlenfädelköniginsqueen bin? Ich bin nämlich die Superste obwohl ich nichts kann! Hahahahahahahahaha! Ich brech ab! Ich mach mir schon Tröpfchen in die Hose! Haaaaahahaha! Haaaaaaaaahahahaha!

  • #37

    ADMIN (Donnerstag, 18 April 2019 12:15)

    @Heidi Ach geh Heidi, du weißt doch wie ich ticke: Raus heißt raus. Ich schau da nicht nach, was solche Leute posten. Das interessiert mich schlichtweg nicht. Um ehrlich zu sein verstehe ich auch nicht, warum du dich so aufregst. Trink 'ne Tasse Tee und lass es gut sein. Du glaubst doch nicht ernsthaft, dass euer großartiger Einsatz durch solche Leute ernsthaft gefährdet ist?

  • #38

    Heidi (Donnerstag, 18 April 2019 15:17)

    Na Conny, schau dich an... so besonnen, das hab ich nicht. Es ist halt ein Elend, dass die Dummen immer so selbstsicher sind und Kluge wie du so voller Zweifel. Anderenseits: Zweifel kann man dir nicht vorhalten. Eher Bedachtheit...

  • #39

    Blumi! (Donnerstag, 18 April 2019 21:21)

    Du bist so g'scheit! Bussi!!

  • #40

    Bellos Kommi (Samstag, 20 April 2019 23:02)

    Genial! So soll es sein. Möglichst wenig Störung, viel Fachwissen, gutes Timing wie es die Natur vorgibt. Die Dummbrummsummsel hat neue Ableger gemacht und nennt die Völker. Die kann sich von dir fünf Scheiben abschneiden. Waaaaaah!

  • #41

    Honig aus dem Chiemgau (Montag, 22 April 2019 00:13)

    Bericht anfängertauglich. Freu mich auf den nächsten!